Oktober 2021>>
MoDiMiDoFrSaSo
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Governor Gernot Unterfurtner - Das KIWANIS Jahr 2021/2022

Liebe Kiwanisfreundinnen,

liebe Kiwanisfreunde!

Und wieder beginnt eine neues Kiwanisjahr. Auf allen Ebenen werden Positionen in den Vorständen getauscht. So auch im Distrikt Österreich.

Seit 1963, als der erste Club in Europa in Wien gegründet wurde, wiederholt sich dieser Wechsel Jahr für Jahr. Und auch noch in ferner Zukunft. Dass das so sein wird ist Teil meiner Aufgabe in diesem Amtsjahr.

Die Aufgaben des Governors kann man auch der, im Mitgliederverzeichnis beigefügten, "Aufgabenbeschreibung" entnehmen. Doch dies sind nur statische Auflistungen eines Amtes, das weit mehr können muss als in dieser simplen Checkliste beschrieben ist. Und meine Einstellung geht auch weit darüber hinaus. Es geht um ein Miteinander, ein Teilen, zu motivieren, zuzuhören, Richtungen vorzugeben und nicht zuletzt um eine Führungsaufgabe. Gemeinsam entwicklen wir Strategien um ein "Weiterkommen" und weitere Hilfen zu ermöglichen. Nachdem wir heuer auch noch den Vorteil schätzen dürfen, dass ein Österreicher Europapräsident ist.

Einer meiner Vorgänger als Governor schrieb an dieser Stelle: "Es sind immer die Menschen, auf die es ankommt. Es ist die Menschlichkeit und die Nächstenliebe, die immer ein Teil von uns allen ist."

Und um genau das geht es. Wir Kiwanier versuchen so gut es uns möglich ist - gerade in Zeiten in denen es extrem schwierig ist, unserem Motto: Serving the children of the world" gerecht zu werden. Gegründet vor dem Ersten Weltkrieg, durch die Große Depression, während des Zweiten Weltkrieges und nun in Zeiten der Pandemie. Kiwanier helfen dort wo es notwendig ist. Das ist das, was uns ausmacht und ich bin extrem stolz auf das was wir Jahr für Jahr erreichen.

Getreu dem oben angesprochenen Motto helfen wir Menschen und vor allem Kindern, mit denen es das Leben nicht so gut gemeint hat, und schenken ihnen ein bisschen Hoffnung. Heuer, nächstes Jahr und darüber hinaus.

Ich freue mich auf ein wunderschönes Kiwanisjahr mit euch!

 

Euer Gernot

DISTRIKT - NEWS

Das tun wir sonst noch

25 Jahre KIWANIS Club Graz Erzherzog Johann

Ein besonderes Ereignis fand seinen Höhepunkt im Steiermarkhof.

Es war ein Fest der KIWANIS  Begegnung.

Unser gemeinsames KIWANIS Ziel den Kindern in unserer Heimat zu helfen, fand bei unserem 25jährigen Jubiläum seine Würdigung.

Mit der Margrets Musi Gruppe und den Ivans Partybreakers war es auch ein Muß, seine Freude am Tanz wieder aufzufrischen.

Wir sagen allen KIWANIS Freundinnen und Freunden ein großes Danke für ihr Kommen - 

Wir sind nicht nur Brückenbauer im Helfen, wir pflegen Freundschaft und sind stolz ein Teil einer weltweiten KIWANIS Familie zu sein.

Vöcklabruck

Kiwanis hilft ärmsten Kindern mit Medikamenten und kleinen Geschenken

Die Explosionskatastrophe vom August 2020 in Beirut ist längst schon aus den Schlagzeilen wieder verschwunden – nicht aber aus den Köpfen der Kiwanis-Freund von Vöcklabruck. Damals wurde auch ein Kinderkrankhaus schwer beschädigt und war knapp davor, geschlossen werden zu müssen. Noch heute fehlt es an Material, Medikamenten und Geld für die Betreuung der verletzten Kinder. Der Kiwanisclub hat es sich ja zur Aufgabe gemacht, Kindern und Familien in Not zu helfen.

Der Bogen nach Beirut wurde durch Kiwanis-Mitglied Roman Huemer-Erber gespannt: ein Verwandter seiner Frau ist Kinderarzt in eben diesem Spital in Beirut und schilderte dem Vöcklabrucker Kiwanisclub die schrecklichen Umstände. Sofort erklärten sich die Kiwanier bereit, dem Arzt Dr. Gerard Wakim direkt vor Ort zu helfen. „Dr Wakim: „Das Geld ist inzwischen angekommen und hat auch schon gute Dienste geleistet. Die Explosion hat einen großen Teil der Behandlungsstelle für Kinder aus bedürftigen Haushalten und auch die Medikamentenreserven zerstört. Dank unserer Spende konnten neue Medikamente angekauft werden. Auf Grund der katastrophalen wirtschaftlichen Situation sind viele Familien im Libanon darauf angewiesen. Die Medikamente werden kostenfrei verteilt und es wurden auch Kleinigkeiten als Weihnachtsgeschenke für die Kinder organisiert, um diesen in ihrer prekären Lage wenigstens ein wenig Freude zu bereiten“, berichtet Kiwanis-Präsident Wolfgang Hochreiter aus einem Mailverkehr mit Dr. Wakim.

Division 170

Die Kärntner Kiwanis spendeten Unwetteropfern

Die elf Kärntner Kiwanisclubs (KC) und der Kiwanis-Hilfsfond Österreich haben von heftigen Unwettern im November 2019 schwer getroffenen Familien finanziell geholfen: Insgesamt wurden 40.800 Euro an fünf Familien im Möll- und Liesertal übergeben. 

Langenzersdorf

Unterstützung für Jugend im Ort

Die durch den COVID-19 Lockdown verursachten Einschränkungen der Bewegungsfreiheit hat nicht nur Erwachsene sondern vor allem auch jüngere Menschen  stark belastet.

Unsere Clubs finden Sie hier